Loading...
Elite BIM 2017-12-01T18:37:35+00:00

BIM und grafische Massenermittlung

Building Information Modeling (BIM)

Diese Methode beschreibt einen Prozess zur parametrischen Gebäudeplanung und wird gemeinsam von Architekten, Fach- und Kostenplanern sowie Betreibern für die Projektentwicklung als auch im Facility Management genutzt.Aufgrund der automatischen Aktualisierung aller Prozesse können Projekte schneller und effizienter geplant und abgewickelt werden. Die vorgenommenen Änderungen stehen allen Projektbeteiligten unmittelbar zur Verfügung. Gebäudemodelle werden mit allen relevanten Disziplinen schneller entwickelt und der Koordinierungs- und Arbeitsaufwand wird drastisch gesenkt.

IFC – Industry Foundation Classes
Der IFC Standard ist unter ISO 16739 registriert.
IFC ist ein offener Standard im Bauwesen zur digitalen Beschreibung von Gebäudemodellen im BIM Prozess. Als Basis für den Datenaustausch hat sich die IFC-Schnittstelle etabliert. Sie gewährleistet einen qualitativ hochwertigen parametrischen Datenaustausch. Dieser parametrische Datenaustausch von BIM-Projekten erfolgt derzeit in der Praxis auf Basis von IFC 2×3. Abgebildet werden die logischen Gebäudestrukturen (z. B. Gebäude, Geschoss, Wand, Öffnung, Fenster), zugehörige Eigenschaften sowie optionale Geometrie. Präzise Modellinformationen, Attribute und Kennungen stehen dadurch in hoher Qualität allen Fachplanern und Betreibern zur Verfügung.

Was ist buildingSMART?

Die buildingSMART Initiative wurde gestartet, um einen normierten Ansatz für die Optimierung der Planungs-, Ausführungs-, und Bewirtschaftungsprozesse im Bauwesen zu etablieren. Im Rahmen dieser hat sich IFC als der offene Standard für Gebäudemodelle durchgesetzt.

Wer steht hinter buildingSMART?
Hochschulen, Planungsbüros, Bauunternehmen, Ingenieurbüros, Bauzulieferindustrie, Haustechnikfirmen, Gebäudebewirtschafter, Verbände, Immobiliengesellschaften und Softwareunternehmen.

Grafische Massenermittlung

Die Massenermittlung von EliteCAD ist datenbankbasierend und steht mit dem Modell in Relation. Die Auswertungsdaten sind zum Modell bidirektional verknüpft und im Modell grafisch darstellbar. Wählen Sie ein Element im Modell an, so werden dessen Werte in der Datenbank hervorgehoben dargestellt. Im Gegenzug werden in der Datenbank gewählte Werte direkt im Modell durch farbige Darstellung der zugehörigen Elemente angezeigt. Damit wird eine optimale Übersicht und Plausibilität der ausgewerteten Massen erreicht und gleichzeitig ergibt sich dadurch eine visuelle Kontrolle.

Auswertungslisten mit Grafiken

Die Listen der Massenermittlung sind logisch strukturiert, verfügen über flexible Vorlagen auf Excel-Basis und wahlweise über grafische Abbildungen für Tür- und Fensterlisten.