Loading...
Elite_Plandarstellung 2017-11-22T17:51:56+00:00

Plandarstellung

Darstellungstiefen

Pläne werden in EliteCAD gemäß den landesspezifischen Normen (ÖNORM, DIN, SIA) oder nach individuellen Einstellungen, in Abhängigkeit zum Maßstab dargestellt. Selbstverständlich lassen sich Änderungen in einem Planungsstand wahlweise auch auf andere Planungsstände übertragen.
Der Maßstab und die Darstellung von sämtlichen parametrischen Bauteilen und 3D Freiformen können über Darstellungstiefen (Detaillierungsgrad der Planung) automatisch gesteuert werden. Die Definition einer Darstellungstiefe ist grafisch orientiert und kann dadurch sehr einfach und schnell an individuelle Anforderungen angepasst werden.In der Entwurfs- und Behördenplanung stehen zumeist Details noch nicht fest. Die Darstellung von Grundrissen, Fassadenansichten und Schnitten erfolgt aus diesem Grund auch in vereinfachter Form. Dies gilt auch für Bemaßungen, Beschriftungen und Schraffuren. Bei der Auslieferung von EliteCAD ist prinzipiell die landesspezifische Norm voreingestellt.

Die Darstellung in der Werk- bzw. Ausführungsplanung erfolgt in einem erhöhten Detaillierungsgrad. Mehrschichtige Darstellungen mit entsprechenden Materialien, eine präzise, assoziative Bemaßung und die Definition von Anschlussdetails sind dabei selbstverständlich. Grafische Mittel wie beliebige Schraffuren, Linientypen, Schriften, Farben, usw. unterstützen die individuelle Darstellung.
Natürlich bleiben auch Werkpläne dem Modell zugeordnet und andere Planungsstände können daraus wieder abgeleitet werden, wodurch Ihr Projektstand durchgängig aktuell bleibt.

In der Detailplanung werden Konstruktionsdetails auf der Basis des Werkplans definiert und durch einen erhöhten Detaillierungsgrad präzisiert. Bei der Ausarbeitung der Details unterstützt Sie die umfangreiche Bibliothek mit Bauteilen und Symbolen. Details können mit dem Modell assoziativ verbunden bleiben oder abgekoppelt werden. Dadurch ist auch eine unabhängige 2D Bearbeitung von Details möglich.